Neues aus dem Bergischen Viertel – 16.11.2018

Newsletter Bürgerverein Bergisches Viertel vom 16.11.2018

Neues aus dem Bergischen Viertel

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch wenn unser Bergisches Viertel zu den sichersten Stadtvierteln Düsseldorfs gehört, sollten Sie insbesondere in den Wintermonaten vorsichtig sein.
Laut Angaben der Polizei häufen sich in der „dunklen Jahreszeit“ die Einbrüche in Häuser und Kraftfahrzeuge durch gewerbsmäßige Banden und Gelegenheitsdiebe.
So wurde Anfang des Monats ein Auto in der Nähe der Hochzeitswiese aufgebrochen und Wertsachen aus dem Innenraum entwendet.
Einen 100 prozentigen Schutz gegen Diebstähle gibt es zwar nicht, aber Alarmanlagen und aufmerksame Nachbarn können das Risiko deutlich senken.

https://www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/109-vorsicht-wachsamer-nachbar/

Nachdem in der letzten Woche die Martinszüge gelaufen sind, nähern wir uns nunmehr wieder den zwei Gedenksonntagen.
Am Volkstrauertag, Sonntag, den 18.11. um 14:00 Uhr findet am Ehrenmal des Gerresheimer Waldfriedhofs die diesjährige Kranzniederlegung mit einem Grußwort unseres Oberbürgermeisters Geisel statt.
Das Totengedenken auf dem Sowjetischen Ehrenfriedhof an der Blanckertzstraße findet am Totensonntag, den 25.11. um 15:00 Uhr mit einer Gedenkrede von Monsignore Oliver Boss, Katholische Pfarrgemeinde St. Margareta und einem Gebet für die Toten durch den Erzpriester der Russisch-Orthodoxen Mariä-Gemeinde zu Düsseldorf statt.
Die Veranstalter würden sich freuen, wenn Sie an einer der beiden Gedenkfeiern teilnehmen würden.

Rund um die Bergische Kaserne fanden inzwischen weitere Vermessungsarbeiten statt.
In 2019 soll es dann die von der Stadtverwaltung zugesagte Bürgerbeteiligung zur Zukunft der Kaserne geben. Ob eine Entscheidung noch kurz vor Ende der laufenden Legislaturperiode fällt, bleibt abzuwarten.

Die Chancen von Oberbürgermeister Geisel nach der nächsten Kommunalwahl im Herbst 2020 noch im Amt zu sein werden deutlich geringer, wenn CDU und FDP ihren angekündigten Gesetzentwurf umsetzen und der Oberbürgermeister künftig bereits im ersten Wahlgang gewählt werden wird. https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/stichwahl-wahlen-nrw-102.html
Das ist zwar keine gute Nachricht für die Freunde der Demokratie, würde sich aber vermutlich auf die Zukunft unseres Viertels positiv auswirken, da die CDU im Gegensatz zu OB Geisel unverändert unsere Forderung nach einer Realisierung der Bebauungspläne aus 2005 mit einer niedriggeschossigen Bebauung, Sportplätzen und einem Nahversorgungszentrum unterstützt.

Für diejenigen Mitbürger, die noch keine Winterreifen aufgezogen haben sei der Hinweis gestattet, dass Winterreifen nicht nur bei Schnee, sondern auch bereits bei den für die nächste Woche angekündigten deutlich niedrigeren Temperaturen, eine bessere Verkehrssicherheit gewährleisten. https://www.warum-winterreifen.de/winterreifenpflicht/warum-winterreifen.php

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

Andreas Goßmann