Neues aus dem Bergischen Viertel – 07.01.2019

Newsletter Bürgerverein Bergisches Viertel vom 07.01.2019

Neues aus dem Bergischen Viertel

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Vorstands- und Beiratsmitglieder unseres Bürgervereins wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute, Glück und Gesundheit für 2019!

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei Herrn Goßmann für seinen zentralen Beitrag für die Gründung dieses Vereins und seinen kontinuierlichen und unermüdlichen Einsatz herzlichst bedanken.

Der gesamte Vorstand des Bürgervereins wird sich gemeinsam bemühen, die Lücke, die durch das Ausscheiden unseres ersten Vorsitzenden Herrn Goßmann entstanden ist, zu schließen – auch wenn dieses Vorhaben sehr schwierig wird.

Für das Jahr 2019 werden wir unsere Schwerpunkte auf mehrere Themen legen:

Bauprojekte im Bergischen Viertel:
Es ist zwar derzeit etwas ruhiger geworden, aber die nächsten großen Herausforderungen sind absehbar: Die Vermessungsarbeiten in der Bergischen Kaserne, der zur Kaserne führenden Zufahrtsstraßen und dem Park der Villa Sohl gehen laufend weiter. Das Seniorenheim in der Blanckertzstraße wird im Laufe des kommenden Jahres geräumt und der Mietvertrag der Flüchtlingseinrichtung endet 2020.

Verkehrssituation im Bergischen Viertel:
Die Verbesserung der Verkehrssituation bleibt ein weiterer Schwerpunkt, der für die Lebensqualität unseres Viertels unverändert wichtig ist. Sowohl die Situation des Individualverkehrs als auch des ÖPNVs muss verbessert werden. Hierzu wird die Interessengemeinschaft der Vereine im Stadtbezirk 7 e.V. (IGV) im kommenden Jahr eine Veranstaltung mit der Verkehrs- und Baudezernentin Frau Zuschke organisieren. Ein Treffen der gemeinsam agierenden Vereine, an dem auch unser Bürgerverein beteiligt ist, wird in der ersten Januarhälfte stattfinden. Über die weiteren Termine werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Die Stadt Düsseldorf führt derzeit unter https://mobilitaetsplan-d.de/ eine Online-Befragung zum Thema Verkehrsentwicklung durch. Hier können Sie sich schon jetzt ein Bild von den Vorstellungen der Stadt Düsseldorf zum Thema Mobilität machen und Ihre Einschätzung abgeben. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und beurteilen Sie die 6 aufgezeigten Visionen und Ziele der Verkehrsentwicklung unserer Stadt, Ihre Meinung ist wichtig!

Erhaltung und Ausbau der Lebensqualität in unserem Bergischen Viertel:
Wir werden uns weiterhin mit den Anliegen unserer Vereinsmitglieder befassen, die entsprechenden Fragen an die zuständigen Ämter, Unternehmen und Einrichtungen richten und versuchen, Einfluss auf deren Entscheidungen zu nehmen.
Da die BV7 im neuen Jahr ihren Fokus auf den Gerresheimer Süden legt https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtteile/gerresheim/was-2019-im-stadtbezirk-7-anliegt_aid-35463907, werden wir uns weiterhin dafür einsetzen, dass die Bedürfnisse unseres Bergischen Viertels nicht übersehen werden.
Wir haken bei der BV7 erneut nach, warum die Bauzäune entlang der Bergischen Landstraße zwischen Gräulinger und Hahnenfurther Straße nicht wie angekündigt in 2018 durch ein neues Geländer ersetzt wurden und fragen nach der Renaturierung des Pillebachs und dem Grund der Baumfällungen im Bereich Forster Weg.
Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen haben.

Lokale Veranstaltungen unseres Bürgervereins:
Auch im Jahr 2019 möchten wir eigene Veranstaltungen organisieren und Sie auf interessante Veranstaltungen im Bergischen Viertel und in der näheren Umgebung hinweisen.

Für einen Besuch der Feuerwache Gerresheim in der Gräulinger Str. 27 am 6. April 2019 um 11 Uhr können sich Inhaber der Düsseldorfer Familienkarte anmelden. Da die Termine sehr gefragt sind und die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine frühzeitige Anmeldung unter 0211-8920999 empfohlen.

Ihre Hinweise, Tipps und Anregungen für Veranstaltungen nehmen wir gerne auf.

Europawahl 2019:
Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl statt. Brüssel ist scheinbar weit weg, aber die Entscheidungen der Europäischen Union haben dennoch Auswirkungen auf unsere Region. Informieren Sie sich unter https://www.what-europe-does-for-me.eu/de/portal
Die interaktive, mehrsprachige Online-Website „Was tut die EU für mich?“ ist vom wissenschaftlichen Dienst des Europäischen Parlaments zusammengestellt. Sie enthält Kurzdarstellungen mit Informationen, was Europa für Ihre Region, Ihren Beruf oder Ihre Freizeitaktivität tut. Unterteilt ist die Webseite in „meine Region“ – hier kann der eigene Wohnort ausgewählt werden, um zu schauen, wie Europa dort vertreten ist. Im zweiten Bereich „mein Leben“ sind in Kurzdarstellungen relevante Themenbereiche beschrieben, die Auswirkungen auf das eigene Leben haben. Im letzten Teil „im Fokus“ gibt es ausführliche Infos über die EU-Politik heute und in Zukunft mit Bezug auf das Anliegen und die Erwartungen der Menschen an die EU.

Viele Grüße

Ihr Vorstand des Bürgervereins Bergisches Viertel e.V.