Ehrenamtliche Lesepaten gesucht!

Engagieren auch Sie sich als ehrenamtlicher Lesepate in unserer Gemeinschaftsgrundschule Knittkuhl !

Wir unterstützen seit knapp 2 Jahren als Sprachpaten erfolgreich Flüchtlinge aus Kriegsgebieten bei ihrem Erlernen der deutschen Sprache. Durch die Gespräche mit Lehrern der GGS Knittkuhl haben wir nunmehr erfahren, dass neben den Flüchtlingskindern auch immer mehr Kinder von deutschen und ausländischen Familien, die schon länger in unserem Viertel leben, Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben und leider keine ausreichenden Leistungen in der Schule erbringen. Die GGS Knittkuhl sucht daher nunmehr Lesepaten, die bereit sind, einmal pro Woche für Schüler unseres Viertels in die Grundschule zu kommen, um die Schüler zu […] Read more

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl am 25.04. um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Hubbelrath

„Was wollen die Landtagskandidaten für uns Bürger erreichen“?

Bei der letzten Landtagswahl im Mai 2012 gewann Karl-Heinz Krems (SPD) mit 40% der gültigen Stimmen das Direktmandat in unserem Wahlkreis 41 (Düsseldorf-Ost) gegen den CDU Schatzmeister und damaligen Landtagsabgeordneten Dr. Jens Petersen (32%).

Herr Krems ignorierte anschließend den Wählerwillen der Bürger und nahm die Wahl aus parteitaktischen Gründen nicht an. Statt die Interessen der Bürger in seinem Wahlkreis zu vertreten, bevorzugte er die Beschäftigung als Staatssekretär http://www.wz.de/home/politik/nrw/karl-heinz-krems-wird-staatssekretaer-weg-fuer-roemer-ist-frei-1.999172 und behielt seine Funktion im Justizministerium bis heute bei. Ebenso wie Herr Dr. Petersen hat er sich entschieden, 2017 nicht mehr für ein Landtagsmandat zu kandidieren.

Für […] Read more

Impfangebote für Flüchtlinge in NRW

Laut Medienberichten war der Ausgangspunkt der aktuellen Masernwelle in Berlin möglicherweise „eine Flüchtlingsunterkunft in Berlin; dort war die Krankheit unter Asylbewerbern aus Bosnien und Serbien ausgebrochen – als Folge einer weitläufigen Masernepidemie, die in Bosnien seit einem Jahr grassiert. In den Balkanstaaten klaffen aufgrund der Wirren des Bürgerkriegs in den 90er-Jahren große Impflücken.“ (Die Welt, 01.03.2015).
Ein Problem besteht in der mangelnden Information der Asylbewerber über Impfmöglichkeiten. Die Einrichtung von zentralen Impfstellen, wie zurzeit bereits in Berlin geplant, lehnt das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW aus logistischen Gründen ab.
In NRW setzt das Ministerium darauf, Flüchtlingen direkt […] Read more

Schulpflicht von Flüchtlingskindern

Die Unterbringung von Flüchtlingskindern bringt für die einzelnen Kommunen besondere Schwierigkeiten mit sich. Nach §34 Abs 1 und 6 Schulgesetz NRW gilt: (1) Schulpflichtig ist, wer in Nordrhein-Westfalen seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder seine Ausbildungs- oder Arbeitsstätte hat. (6) Die Schulpflicht besteht für Kinder von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern und alleinstehende Kinder und Jugendliche, die einen Asylantrag gestellt haben, sobald sie einer Gemeinde zugewiesen sind und solange ihr Aufenthalt gestattet ist. Für ausreisepflichtige ausländische Kinder und Jugendliche besteht die Schulpflicht bis zur Erfüllung ihrer Ausreisepflicht.

Die Anzahl an schulpflichtigen Flüchtlingskindern ist in den vergangenen Monaten sehr stark angestiegen. Die meisten […] Read more

Aufenthaltsrechte von Flüchtlingen in Deutschland

Die Aufenthaltsrechte, die Deutschland Flüchtlingen gewährt, sind sehr unterschiedlich. Entscheidend für die Art des Aufenthaltsrechts sind der Stand des Asylverfahrens, die Entscheidung über den Asylantrag oder die Aufenthaltszeit in Deutschland. Erst mit der Erteilung einer Niederlassungserlaubnis erhalten Flüchtlinge ein unbefristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland.

Aufenthaltsgestattung

Während des Asylverfahrens erhält ein Flüchtling eine Aufenthaltsgestattung. Bei der Aufenthaltsgestattung kann der Wohnort nicht selbst bestimmt werden und die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Mit der Stellung des Asylantrages erfolgt eine Zuweisung in eine „Erstaufnahmeeinrichtung“ und später in eine Kommune. Nach §53 Abs. 1 Asylverfahrensgesetz werden Ausländer, die einen Asylantrag gestellt haben und nicht oder nicht mehr verpflichtet sind, […] Read more

Bürgerinitiative fordert mehr Personal für Flüchtlinge

In der Anlage finden Sie eine Pressemitteilung der Bürgerinitiative vom 10.03.2015 zum Thema mehr Personal für Flüchtlinge.

Wir setzen uns nicht nur für die Anwohner ein, sondern fordern von der Stadtverwaltung auch eine menschenwürdige Unterbringung der Flüchtlinge, nach dem Motto „Integration statt Konzentration“. Das gemeinsame Wohnen der vielen Asylbewerber unterschiedlicher Nationalitäten in den geplanten Einrichtungen geschieht nicht freiwillig. Zwischen den betroffenen Bewohnern der Einrichtungen bestehen meist weder verwandtschaftliche noch freundschaftliche Beziehungen, teilweise haben die Betroffenen noch wenige Wochen vorher gegeneinander gekämpft. Das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kulturen und verschiedener Sprachen erschwert das einvernehmliche Zusammenleben. Die längerfristige Unterbringung von Flüchtlingen in Massenunterkünften lehnt auch […] Read more

Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative Bergisches Viertel

Liebe Mitbürger,

wir möchten Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung der “Bürgerinitiative Bergisches Viertel” und der Gründungsveranstaltung des “Bürgervereins Bergisches Viertel” einladen. Mehr Informationen finden Sie in der beigefügten Anlage. Rechtzeitig vor der Veranstaltung werden wir Ihnen die Satzung und Beitrittserklärung  hier zum Download bereitstellen.

Wir würden uns freuen, Sie am 25.03.2015 um 19:30 Uhr in der Cones Scheune, Conesweg, 40882 Ratingen begrüßen zu können. Wir danken sehr herzlich Frau Dr. Wuppermann und Herrn Bergermann, die uns für die Veranstaltung nochmals ihre Cones Scheune zur Verfügung stellen werden.

Herzliche Grüße

Andreas Goßmann und Stefan Reichert

DOWNLOAD

[…] Read more

Eckpunktepapier der Freien Wohlfahrtspflege NRW

Im Januar 2013 hat der Fachausschuss Flüchtlinge im Arbeitsausschuss Migration der Freien Wohlfahrtspflege NRW das folgende Eckpunktepapier zum Thema Erstaufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen und zur Durchführung der Asylverfahren erstellt.

Auf unsere Anfrage teilte uns die Freie Wohlfahrtspflege NRW mit, dass das vorliegende Positionspapier weiterhin Bestand hat.

Die erhöhte Zahl von Asylanträgen im Jahr 2012, die Teil eines seit zwei Jahren anhaltend leichten Anstiegs von Asylgesuchen darstellt, hat insbesondere in den letzten vier Monaten des vergangenen Jahres zu einer krisenhaften Situation in der Erstaufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen in NRW geführt. Ausreichende und angemessene Unterbringungsmöglichkeiten für asylsuchende Flüchtlinge standen bzw. stehen nach wie […] Read more

Flüchtlingsunterbringung in leerstehenden BLB-Gebäuden

Mit dem Haushaltsgesetz wurde die Landesregierung ermächtigt, Immobilien unentgeltlich an Kommunen zur Flüchtlingsunterbringung zu vermieten. Davon macht der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW), wie im Folgenden beschrieben, Gebrauch. Folgende Fragen hat NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans am 02.03.2015 beantwortet:

Wie viele und welche leerstehenden BLB-Liegenschaften eignen sich aus Sicht des Finanzministeriums für Unterbringungszwecke? Der BLB NRW hat seine leerstehenden Landesliegenschaften auf die Eignung zur Flüchtlingsunterbringung untersucht. Das Untersuchungsergebnis zeigt sich in der als Anlage 1 dieser Vorlage beigefügten Tabelle. Die Tabelle weist die aus BLB-Sicht für eine Flüchtlingsunterbringung geeigneten 65 Gebäude bzw. bedingt geeigneten 48 Gebäude der leerstehenden BLB-Liegenschaften aus. Diese […] Read more