About Bürgerverein Bergisches Viertel

This author has not yet written his bio.
Meanwhile let's just say that we are proud Bürgerverein Bergisches Viertel contributed with 26 entries.

Entries by Bürgerverein Bergisches Viertel

Verantwortungsvolle Weiterentwicklung statt undurchdachter Planungen

Bürgerverein Bergisches Viertel e.V.

Pressemitteilung

Düsseldorf, 29.03.2019

Bergisches Viertel: Verantwortungsvolle Weiterentwicklung statt undurchdachter Planungen

Bürger erwarten von Verwaltung und Politik eine durchdachte Bebauungsplanung inklusive eines plausiblen Verkehrskonzeptes

Mit immer wieder neuen Presseberichten werden die Bürger des Bergischen Viertels verunsichert. Im Januar 2018 überraschte Oberbürgermeister Geisel die Bürger mit seiner Aussage, dass er sich die Ansiedlung von 10.000 neuen Mitbürgern in der Bergischen Kaserne vorstellen könne und erntete dafür erhebliche Kritik beim Bürgerdialog in Knittkuhl.

Nur ein Jahr später ließ er die Bürger via Kölner Stadtanzeiger wissen, dass er sich in der Bergischen Kaserne nunmehr ein Olympisches Dorf mit knapp 18.000 Sportlern und Funktionären vorstellen könne.

Diese Woche […] Read more

Ist Olympisches Dorf in der Bergischen Kaserne sinnvoll?

Bürgerverein Bergisches Viertel e.V.

Pressemitteilung

Düsseldorf, 06.03.2019

 

Ist Olympisches Dorf 2032 in der Bergischen Kaserne sinnvoll?

Statt OB Visionen erwarten Bürger die längst überfällige Verbesserung der Verkehrssituation

Mit Interesse haben wir die ausführliche Presseberichterstattung zu den neuen Plänen von OB Geisel zur weiteren Entwicklung der Bergischen Kaserne gelesen. Nunmehr träumt unser sportlich ambitionierter Oberbürgermeister davon, das Olympische Dorf 2032 auf dem teilweise denkmalgeschützten Gelände mit unbebaubarer Frischluftschneise in unserem Viertel zu errichten.

 

Diese Vision entstand offensichtlich ohne Kenntnis von Fakten: Im Jahr 2008 wohnten in Peking 16.000 Sportler und Funktionäre im Olympischen Dorf, vier Jahre später in London waren es bereits 17.320, in Rio mussten 17.950 […] Read more

30.04.16, Neues aus dem Bergischen Viertel

Neues aus dem Bergischen Viertel

Newsletter Bürgerinitiative Bergisches Viertel

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in unserem letzten exklusiven Newsletter an die Mitglieder unseres Bürgervereins Bergischen Viertel e.V. haben wir ausführlich über die Flüchtlingseinrichtung Blanckertzstraße, den aktuellen Stand Bergische Kaserne sowie den Mobilitätstag der SPD am 23.04. und
den mündlichen Bericht der Leiterin der Polizeiinspektion Nord Frau Baumhus über die Unfall- und Kriminalitätsentwicklung in unserem Stadtbezirk in der Sitzung der Bezirksvertretung am 26.04. berichtet:

Die vollständige Präsentation von Frau Baumhus haben wir den Mitgliedern unseres Bürgervereins auf Anfrage zugesandt und werden sie zu einem späteren Zeitpunkt auf unserer Homepage www.bergisches-viertel.de einstellen.

Seit Jahresbeginn stellt die Polizei eine Übersichtskarte (Wohnungseinbruchradar) zur […] Read more

22.04.16, Neues aus dem Bergischen Viertel

Neues aus dem Bergischen Viertel

Newsletter Bürgerinitiative Bergisches Viertel

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in unseren letzten beiden exklusiven Newslettern an die Mitglieder unseres Bürgervereins Bergischen Viertel haben wir über folgende Themen berichtet:

Am 19.05.2016 wurden leider erneut die Glasscheiben der Bushaltestelle Blanckertzstraße zerstört. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeidienststelle Gerresheim unter 0211 69505898 gerne entgegen.

Die SPD im Stadtbezirk 7 lässt am kommenden Samstag, 23. April, einen „Stadtteilbus“ zwischen dem Gerresheimer Zentrum, Knittkuhl und Hubbelrath pendeln. Von 10 bis 12 Uhr ist das Fahrzeug zwischen den Stadtteilen unterwegs.

Parallel zur Fahrtzeit des Stadtteilbusses ist die SPD am Samstagvormittag mit einem Infoständen auch Am Püttkamp 3 in Knittkuhl präsent und möchte sich mit Bürgerinnen […] Read more

09.04.16, Neues aus dem Bergischen Viertel

Neues aus dem Bergischen Viertel

Newsletter Bürgerinitiative Bergisches Viertel

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Tendenz weiter sinkender Flüchtlingszahlen setzt sich fort. Nach Angaben des Innenministeriums kamen vom 01.01.16 bis 03.04.16 insgesamt 39.598 Flüchtlinge nach NRW. Wurden laut EASY Zahlen in der ersten Woche des Jahres NRW noch 6.694 Flüchtlinge zugewiesen, lag diese Zahl in der 13. Kalenderwoche nur noch bei 660 Flüchtlingen, Tendenz weiter fallend (http://www.mik.nrw.de/themen-aufgaben/auslaenderfragen/asylbewerber/aktuelle-situation-unterbringung/zahlen.html).
In Folge der drastisch gesunkenen Flüchtlingszahlen sind weiterhin zahlreiche Landeseinrichtungen nicht ausgelastet. (http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-erstaufnahmeeinrichtungen-stehen-weitgehend-leer_id_5404721.html).

Die Weisung von Innenminister Jäger an die Regierungspräsidentin Lütkes, eine Notunterkunft in der Bergischen Kaserne zu errichten ist nicht nachvollziehbar. Die geplanten Leichtbauhallen auf dem Gelände […] Read more

Veranstaltungen zum Thema Sicherheit

Veranstaltungen zum Thema Sicherheit:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Gespräch zwischen Mitgliedern des Bürgervereins Bergisches Viertel und der Polizei zum Thema Sicherheit im Bergischen Viertel fand in einer sehr guten Gesprächsatmosphäre statt.

Dabei war es ermutigend, dass es unter der neuen Leiterin eine völlig andere Positionierung der Polizei gibt.

Unsere Befürchtungen wurden ernst genommen. Es wurden zudem Zahlen aus der Polizeistatistik zu den in unserem Viertel durchgeführten Straftaten genannt. Diese Zahlen bestätigten das Gefühl der deutlich größeren Bedrohung durch organisierte Banden.

Folgende Maßnahmen wurden vereinbart:

Bei Ausfall der Ampelanlage Rothäuser Weg / Bergische Landstraße bittet die Polizei um eine Meldung, damit sie den Verkehr an dieser […] Read more

Integration durch Bildung / Für eine realistische Flüchtlingspolitik

Integration durch Bildung / Für eine realistische Flüchtlingspolitik

von

Prof. Dr. Ludger Wößmann

Bildung in Form von Sprache und Qualifikation ist der Schlüssel zur Integration von Flüchtlingen am deutschen Arbeits­markt und damit letztlich auch in die Gesellschaft. Wie aber steht es um das durchschnittliche Bildungs- und Qualifikationsniveau der Flüchtlinge? Eine Analyse aus bildungsökonomischer Sicht.

Wenn innerhalb eines Jahres über eine Million Flüchtlinge in einem Land mit achtzig Millionen Einwohnern ankommen, so stellt das dieses Land sicherlich vor große Herausforderungen. Aus humanitären Gründen wollen und müssen wir den Menschen, die vor Krieg und Verfolgung in ihrem Heimatland fliehen, bei uns Schutz gewähren. Und da viele von ihnen kurzfristig wenig Hoffnung auf […] Read more

Herbst der Kanzlerin. Geschichte eines Staatsversagens

Herbst der Kanzlerin. Geschichte eines Staatsversagens

Der Ansturm der Flüchtlinge hat Deutschland kalt erwischt. Die Regierung ist hilflos, dabei war Berlin gewarnt. Wie es kam, dass die Bundesrepublik sehenden Auges in ihre größte Krise schlitterte.

Der Chef der EU-Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, hat der Bundesregierung schon im März Rekord-Flüchtlingszahlen angekündigt. Das ergaben Recherchen der „Welt am Sonntag“. Quelle: Die Welt

 

Wenn es November wird in Deutschland, irrt Germania öfter mal im Nebel umher. Erster Frost legt sich aufs Land, Wege und Straßen verschwinden unter Bergen von Blättern, es dunkelt mächtig. Plötzlich geschehen ungeheure Dinge, auch ungeheuerliche: Kriege enden, Kaiser danken ab, Bürgerkriege brechen […] Read more

Angela Merkel, Kanzlerin ohne Grenzen

Wie kann Bundeskanzlerin Angela Merkel verkünden, es läge nicht in unserer Hand, wie viele Flüchtlinge zu uns kommen? Moralisch verbrämt wird hier ihr Nichtstun als Politik ausgegeben.

Angela Merkel gilt als die mächtigste Frau der Welt. In der Flüchtlingsfrage gibt sie sich machtlos: Ihre These, es läge nicht in unserer Hand, wie viele Flüchtlinge zu uns kommen, ist ebenso falsch wie gefährlich. Dieser Satz setzt fort, was die Kanzlerin schon seit Wochen in verschiedenen Varianten sagt. Es ist ein politischer Offenbarungseid. Moralisch verbrämt, wird hier Nichtstun als Politik ausgegeben.

Dabei ist es vor allem Medienpolitik; Öffentlichkeitsarbeit einer Kanzlerin, die Probleme lieber […] Read more

Gesundheitskarte für Flüchtlinge

NRW hat mit verschiedenen gesetzlichen Krankenversicherungen einen Vertrag für die Einrichtung einer elektronischen Gesundheitskarte für Flüchtlinge (eGK) geschlossen.

Zur Information: Bisher müssen Flüchtlinge, die ärztlich behandelt werden sollen, beim Sozialamt einen so genannten Berechtigungsschein (vergleichbar einem früheren Krankenschein) beantragen. Nach dem Asylbewerberleistungsgesetz haben Flüchtlinge nur einen eingeschränkten Anspruch auf medizinische Versorgung (§ 4 AsylbLG).

Die Schaffung der Gesundheitskarte (bei Erwachsenen mit Lichtbild) zielt darauf ab, den Zugang zum Gesundheitssystem für Flüchtlinge zu vereinfachen, die Wirtschaftlichkeit der Gesundheitsversorgung zu erhöhen und die Gemeinden nachhaltig von den bisherigen Verwaltungsaufgaben zu entlasten.

Nur Flüchtlinge, die bereits in einer Kommune untergebracht sind, können eine Gesundheitskarte erhalten. Die Gemeinden […] Read more